09 April 2001

Michelin übernimmt 3 Reifenfabriken (Allgemeine Deutsche Zeitung)

Bukarest (ADZ) - Der französische Reifenkonzern Michelin kauft drei Reifenfabriken der rumänischen Tofan-Gruppe. Die Transaktion wurde gestern auf einer Pressekonfefernz bekannt gegeben. Der Michelin-Konzern übernimmt die Mehrheitsbeteiligung an Silvania SA Zalåu (LKW-Reifen), Victoria SA Floresti (PKW-Reifen) und Tofan Recap (Rundumerneuerung), indem er die 49 Prozent Anteile der Investmentgruppe Nomura International Pcl. an den drei Fabriken sowie das Aktienpaket von Gelu Tofan, Vorsitzender der Tofan Gruppe, erwirbt. 1997 hatte Nomura 100 Millionen US-Dollar für die 49 Prozent Tofan-Aktien bezahlt. Die Tofan-Gruppe entstand 1992 als 100-prozentig rumänische Gesellschaft, einige Reifenfabriken wurden vom Staatseigentumsfonds (FPS) gekauft, andere wiederum gebaut. Im vergangenen Jahr 2000 erwirtschaftete die Gruppe 75 Milliarden Lei Gewinn bei einem Umsatz von 5000 Milliarden Lei. Continental war bislang der einzige ausländische Reifenkonzern, der in Rumänien produzierte. In die Reifenfabrik (eine Greenfield-Investition) in Temeswar/Timisoara investierte der deutsche Hersteller bislang 120 Millionen DM. Bis Ende 2002 soll das Investitionsvolumen auf 200 Millionen DM steigen. Continental produziert in Temeswar vor allem für den Export.

No comments: